Angebote für Eltern

 Unverbindlicher und kostenloser Schnuppertag am

10. Juni 2018

 

Kinderlieder - Wie singe ich Kinderlieder?

Ob zum Einschlafen, oder ein einfach so: wir alle möchten unseren Kindern gerne vorsingen. Lernen Sie unter Anleitung zu singen und nehmen Sie auch gleich noch ein Repertoire an Kinderliedern mit.

Kleingruppen bis zu 9 Personen., 45min. 15€/Per. und bei Paaranmeldung 12€/Per.

 

Singen mit Babys in Kleingruppen zu viert

Ihre Babys liegen im eigenen Tragekorb vor Ihnen auf dem Tisch und wir singen gemeinsam. Hier geht es in erster Linie um Stimmbildung, d.h. die Stimme der Eltern wird ausgebildet und gleichzeitig  mit den Kindern kommuniziert. Das Prinzip beruht darauf, dass die Übungen den natürlichen Lauten der Babys sehr ähnlich sind.

Max. 4 Babies, 30min. 20€/Per. und bei Paaranmeldung 16€/Per. 


Termine

 

denn..

Ihr Baby hört Ihnen zu!

Und erkennt das Schlaflied wieder, dass es im Mutterleib gehört hat! (u.a. Daniel S. Siegel).

Viele wissen nicht, wie sie ihre Stimme zum Singen bringen und wie der Übergang vom Sprechen zum Singen stattfindet. Genau das erfahren Sie hier. Wir bieten ganzjährig Gesangsunterricht an und veranstalten regelmäßig kostenlose Schnuppertage, an denen Sie das Singen ausprobieren können. Es werden Ihnen Grundlagen der Stimmbildung vermittelt und Lieder verschiedener Genre gesungen. 

 

Singen Sie

Ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung der Kinderstimme ist auch das Verhältnis der Eltern zur eigenen Stimme. Je natürlicher und offener Sie mit ihrer Stimme umgehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Ihrem Kind genau so geht.

... ich kann nicht singen?

Jeder hat wohl schon mal Sätze, wie "Du kannst nicht singen", "Singst schief, kein Gefühl für Töne" etc. gehört. Als wäre man dazu befähigt, ein solches Urteil zu fällen. Diese Kommentare pflanzen sich tief ins Unterbewusstsein ein und verlassen uns nicht mehr. Sie hindern uns daran loszulassen, auszuprobieren, einfach drauf los zu singen und nehmen und uns ein Stück Selbsterfahrung. 
Und sie sind nicht wahr. Es hat nichts mit fehlender Musikalität oder schlechtem Gehör zu tun, es liegt schlichtweg am unbekannten Terrain.

Jedem Kind eine Stimme - Jedem Erwachsenen eine Stimme. Dafür ist es nie zu spät.

Eindrücke vom Schnuppertag

„Danke für die wirklich tolle Gesangsstunde, ich bin immer noch ganz begeistert und erfreut, dass ich endlich mal wieder gesungen habe und es anscheinend noch geht :) Ich freue mich schon darauf, für und mit meinem Kind zu singen.“ Bianka, Dezember 2017. 


Quellenverzeichnis

Gesund Leben, gesund durch Singen - Wirkung auf Körper und Geist, Wolfgang Bossing, (Audio), Musiktherapeut 2014. 

Warum Singen gesund ist, Angelika Friedl in Welt 2007.

Singen: Quelle der Kraft für Körper und Geist, Tanja Konrad 2016.

Musik prägt Hirn schon im Mutterleib, o.V.  2017.

Was ein Baby im Bauch schon alles lernen kann, Sophia Seiderer  22.03.2010 in Welt.de

Das Hören - vor der Geburt, o.V. in swissmom.ch

 

 

zurück