Casting Vorbereitung

Vorbereitung auf Castings und Aufnahmeprüfungen.

Ein gutes Auftreten kann eingeübt werden und entscheidend sein für eine Zusage. 

einige Gedanken


Auf der Bühne stehen, spielen, singen.. diese Freiheit fühlen und in dem Moment aufgehen, im Flow sein

 

aber dann kommen die Gedanken, die Zweifel, man verschließt sich und hat Angst. Trotzdem gibt man nicht auf, denn die Bühne lässt einen Träumen. 

 

Ich stand auf beiden Seiten, war Vorsingende und musikalischer Leiter, habe Unsicherheit und Angst gefühlt, und Sie in den Vorsingenden/Bewerbern gesehen. Unsere Stimme ist ein Ausdruck unserer selbst. Fürchte ich etwas falsch zu machen, schief zu singen oder Zweifel während des Singens habe, spiegelt sich diese Angst in der Stimme wieder.  

Die stimmliche Entwicklung ist immer auch an eine persönliche gebunden.

Wenn ihr hemmende und negative Gedanken, Erwartungen, Ängste los/ hinter euch lasst, wird die Stimme nachziehen. Erst dann entwickelt sich ein Gespür für das eigene Potential.

Manchmal ist der Wunsch etwas schneller, und man selber noch nicht soweit. Man will aber jetzt und sofort und alles auf einmal. Manchmal braucht man aber noch ein Jahr Vorbereitung, damit die Stimme sich entwicklen kann. Das ist völlig wertfrei. Überhaupt die Einteilung in besser oder schlechter Singen finde ich unpassend. Eine Stimme kann weiterentwickelt oder ausgebildet sein, aber was bedeutet besser? Das sich so gut wie jeder berufen fühlt seine Meinung zu einer Gesangsstimme zu äußern ist tragisch und überflüssig. Von solchen Kommentaren muss man sich distanzieren um Loslassen zu können. Wir erinnern uns:

Loslassen ist die Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung der Stimme.

ALSO SINGT!